Supersummativ

 
Supersummativ ist ein Film über den Mehrwert der Vernetzung künstlerischer Einzelpositionen und die Sichtbarmachung einer Vielfalt von Arbeitsmethoden, Interessen und Erfahrungen, ohne darin eine Ordnung festmachen oder Schlüsse daraus ziehen zu wollen. 39 Positionen aus dem Bereich der bildenden Kunst werden in diesem Film sichtbar und hörbar. Über einen Zeitraum von drei Jahren hinweg wurden die beteiligten Künstlerinnen und Künstler in ihren Arbeitsräumen besucht. Vorerst um zu reden, später um gemeinsam zu filmen.

Supersummativ is a film about the added value of networking artistic and individual positions and making a diversity of working methods, interests and experiences visible, but without seeking to determine an order or draw conclusions. 39 positions from the field of art become visible and audible in this film. The participating artists were visited in their working spaces over a period of three years. First to talk, then later to shoot the film together.

Director's Biography
GERHARD BRANDL, geb. 1958, lebt und arbeitet in Linz. Konzeptionelle Arbeiten im Bereich Malerei und Grafik. Ausstellungen im In- und Ausland. Kurator.

CLAUDIA DWORSCHAK, geb. 1963, lebt und arbeitet in Linz. Kultur- und Medienarbeiterin. Schwerpunkte: Video- und Performancekunst. Künstlerinnenkollektiv freundinnen der kunst.

BEATE RATHMAYR, geb. 1969, lebt und arbeitet in Linz, Studium an der Kunstuniversität Linz und der Hogeschool Rotterdam. Arbeitsschwerpunkt: konzeptuelle Fotografie, Video und Installation, kuratorische Tätigkeit.
Local Artists 2016
Gerhard Brandl, Claudia Dworschak, Beate Rathmayr
Österreich 2015
color
43 Minuten
OmeU
Drehbuch Gerhard Brandl, Claudia Dworschak, Beate Rathmayr
Kamera Claudia Dworschak
Schnitt Gerhard Brandl, Claudia Dworschak, Beate Rathmayr
Produzent*innen Gerhard Brandl, Claudia Dworschak, Beate Rathmayr (AT)
Premierenstatus / Premiere Status
Theatrical Premiere

gemeinsam mit / together with
SCHALE FÜR SCHALE / Layer by Layer