Viagem ao Sol

Journey to the Sun

Im Jahr 1945 wurden rund 5000 Kinder aus Österreich nach Portugal geschickt, um sich dort von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs zu erholen. Von Gastfamilien aufgenommen, erlebten viele der Kinder eine unbeschwerte Zeit unter südlicher Sonne – doch auch Paradiese währen nicht ewig … Das Regie-Duo nähert sich dem eher unbekannten historischen Stoff mit einer Vielzahl an Archivmaterial, dem aufschlussreiche Details entlockt werden und das von Voiceovers der längst zu alten Menschen gewordenen Kinder von damals begleitet wird. Zwischen Essay- und Dokumentarfilm angesiedelt, öffnet VIAGEM AO SOL mehrere Ebenen, die einen Blick auf die verwirrende kindliche Wahrnehmung von Traumata und Klassenunterschieden ebenso zulassen, wie sie über den Stellenwert von Erinnerung an sich reflektieren. (Oliver Stangl)

JOURNEY TO THE SUN reflects on children in situations of conflict and post-conflict, and the potency of their gaze in revealing the realities obfuscated by official narratives. The film is based on the testimonies of former Austrian children, who were sent to Portugal in the post-war period, to a country spared the ravages of war. Using only archival imagery, JOURNEY TO THE SUN establishes multiple resonances with current-day Europe, where the space for the Other has been drastically reduced. (Portugal Film)

Filme - Auswahl
Viagem ao Sol (Journey to the Sun, 2021, doc) - Obscure Light (2017, doc, de Sousa Dias) - The Other War (2010, mid-length doc, Schaefer and Elsa Sertório) - 48 (2009, doc, de Sousa Dias) - Natureza Morta (Still Life, 2005, doc, de Sousa Dias)
European Panorama Documentary · Eröffnungsfilme | Opening Films 2022
Susana de Sousa Dias, Ansgar Schaefer
Portugal 2021
black and white
110 Minuten
Portugiesisch / Deutsch
OmeU

Screenings / Tickets

Filmgast anwesend

Filmgast anwesend


Zum Kauf von Tickets klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.
Drehbuch Ansgar Schaefer, Susana de Sousa Dias
Kamera Mário Espada, Nikolaus de Macedo Schäfer
Schnitt Susana de Sousa Dias, Mário Espada, Nikolaus de Macedo Schäfer, Ansgar Schaefer
Ton/Sounddesign Dídio Pestana, Susana de Sousa Dias, Ansgar Schaefer
Produzent*innen Ansgar Schaefer
Produktion
Kintop
Weltvertrieb
Portugal Film - Portuguese Film Agency
Österreichpremiere
Weltpremiere
IDFA 2021