Zwischen den Stühlen

To Be a Teacher

 
Zum ersten Mal stehen sie alleine vor einer Klasse, unterrichten und vergeben Noten. Gleichzeitig werden sie aber selbst noch benotet, ge- und überprüft. Es gilt, Stunden richtig vorzubereiten, Unterrichtsziele zu erfüllen und Schülerinnen und Schüler unter Kontrolle zu haben. Regisseur Jakob Schmidt begleitet in seinem Langfilmdebüt drei angehende Lehrerinnen und Lehrer auf dem spannenden letzten Stück ihres Ausbildungsweges, dem sogenannten Referendariat, dem praktischen Teil, der auf das theorielastige Lehramtsstudium folgt. Die sehr unterschiedlichen Protagonistinnen und Protagonisten sehen sich mit einer Herausforderung konfrontiert, die sie bewältigen müssen, um den Beruf schließlich ausüben zu können – egal ob sie zu Beginn mit viel Idealismus ausgezogen sind, um selbst eine „andere“ Lehrerin oder ein „anderer“ Lehrer zu werden oder nicht. (Katharina Riedler)

To Be a Teacher is the emotional story of three young teachers and their first years in school, a period called Referendariat in Germany. Here, they come to realize that their studies did not prepare them at all for what it means to work in one of the most responsible and important jobs of society. A rare insight into fabricating one of the most essential resources of modern times: education.

Director's Biography
JAKOB SCHMIDT was born in Würzburg, Germany, in 1989. After school, he worked in freelance journalism and did several internships in a number of production companies. Schmidt has been studying at the Film University Babelsberg Konrad Wolf since 2009. To Be a Teacher premiered at DOK Leipzig, where it received multiple awards. // Films (selection): Lieber wär’ ich Mörder (I’d Rather Be a Murderer, 2012, short doc), 517 Füwatown (2012, short doc), Nimmersatt (Restless, 2013, short), Gewitterzellen (Storm Cells, 2015, short), Zwischen den Stühlen (To Be a Teacher, 2016, doc)
Arbeitswelten | Working Worlds 2017
Jakob Schmidt
Deutschland 2016
color
101 Minuten
OmeU
Drehbuch Jakob Schmidt
Kamera David Schittek, Evgeny Revvo, Jakob Schmidt
Schnitt Julia Wiedwald
Ton/Sounddesign Angelo Fonfara, Malte Eiben, Tim Altrichter
Musik Andreas Bick
Mit Anna Kuhnhenn, Ralf Credner, Katja Wolf
Produzent*innen Marie-Luise Scharf (Film University Babelsberg Konrad Wolf, DE), ZDF – Das Kleine Fernsehspiel (DE)
Produktion
Film University Babelsberg Konrad Wolf Marlene-Dietrich-Allee 11 14482 Potsdam Germany distribution@filmuniversitaet.de www.filmuniversitaet.de
Internationale Premiere
Rechte für Österreich / Austrian Rights
Weltkino Filmverleih
Karl-Tauchnitz-Straße 6
04107 Leipzig, Germany
info@weltkino.de 
www.weltkino.de 

Weltpremiere / World Premiere
DOK Leipzig 2016

Premierenstatus / Premiere Status
International Premiere