Zum Inhalt Zum Hauptmenü

CROSSING EUROPE @ AEC

Mit zwei Filmscreenings ist CROSSING EUROPE dieses Jahr erneut im renommierten AEC Ars Electronica Center zu Gast, so wird die erfolgreiche Zusammenarbeit vom letzten Jahr auf räumlicher wie auch inhaltlicher Ebene eine spannende Fortsetzung finden.

Den Nimbus, Katalysator für eine radikale Erneuerung unserer Demokratie zu sein, hat das World Wide Web inzwischen verloren. Stattdessen sehen wir uns mit einer Entwicklung hin zu einem demokratiefeindlichen Überwachungstool konfrontiert. Die deutsche Regisseurin Sandra Trostel setzt genau hier an und stellt Europas größte Hacker-Vereinigung , den Chaos Computer Club (CCC) – 2010 mit der Goldenen Nica beim Prix Ars Electronica ausgezeichnet – in den Mittelpunkt ihres Dokumentarfilms ALL CREATURES WELCOME (DE 2018), der bei CROSSING EUROPE @ AEC seine Weltpremiere feiert. Inszeniert als „Adventure Game“ gelingt es Trostel zum einen mit gängigen Hacker-Klischees aufzuräumen und den „Planet Nerd“ zu erforschen, zum anderen wird deutlich, wie sich die Hacker-Kultur den Herausforderungen unserer Zeit stellt und Inspiration für mögliche soziale Umwälzungen sein kann.

Zudem fungiert der DEEP SPACE 8K erneut als Festivalspielstätte, was CROSSING EUROPE um einen weiteren 3-D-fähigen Abspielort bereichert. So kommen nach 2017 auch heuer ausgewählte Experimentalfilme – DEEP SPACE EXPERIMENTAL LOCAL ARTISTS – aus dem aktuellen Local Artists Programm mit Wand- und Bodenprojektionen zur Aufführung und versprechen Körperkino im wahrsten Sinne des Wortes.

Termine CROSSING EUROPE @AEC

// Samstag, 28. April, 15:00 Uhr: Filmscreening, Diskussion & Rundgang im AEC – Dokumentarfilm ALL CREATURES WELCOME (91 min.), Seminarraum
// Sonntag, 29. April, 15:00 Uhr: Filmscreening: Deep Space Experimental Local Artists (50 min.), Deep Space 8K