Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Crossing Europe Preisträgerfilm zum Wiedersehen

Seit Anbeginn präsentiert CROSSINGEUROPE quer durch alle Programmsektionen Filme mit sozialer Haltung. Ein Festivalpreis – seit letztem Jahr von der gfk-Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ gestiftet – zeichnet im Besonderen eine filmische Arbeit aus, die künstlerisch soziale Themenstellungen verhandelt und „Bewusstsein“ also. „Awareness“ für gesellschaftspolitische Fragestellungen schafft.
Nun gibt es – wie in den letzten drei Jahren – nach dem Festival nochmals die Gelegenheit, diesen prämierten Film im Central auf großer Leinwand zu sehen.

Filmscreening: RODNYE – CLOSE RELATIONS (Lettland, Deutschland, Estland, Ukraine 2016)
Ein Dokumentarfilm von Vitaly Mansky, Crossing Europe Social Awareness Preisträger 2017 (Competition Documentary)

Regisseur Vitaly Mansky ist russischer Staatsbürger, geboren in der Ukraine, als diese noch Teil der UdSSR war, seine Vorfahren stammen aus Polen genauso wie aus Litauen. Dementsprechend verwundert es nicht, dass seine Großfamilie unterschiedliche Zugänge zur derzeitigen politischen Situation in der Ukraine und in Russland pflegt. Mansky macht sich auf die Reise quer durchs Land – vom westlich orientierten Lviv (zu Deutsch Lemberg), nach Odessa, in den von russischen Separatisten dominierten Donbass bis auf die Krim – auf der Suche nach den Gründen für die Eskalation nach Ende der Maidan-Revolution. Dabei gelingt ihm eine fesselnde dokumentarische Familienaufstellung vor dem Hintergrund des schwelenden kriegerischen Konflikts zwischen Russland und der Ukraine.

// Termin: DI 30.5. / 20.00 EINTRITT FREI / IM CENTRAL, Landstraße 36, 4020 Linz, http://www.gfk-ooe.at/event/crossing-europe-social-awareness-award/  //