Zum Inhalt Zum Hauptmenü

CROSSING EUROPE wird ein GreenEvent OÖ

Seit einigen Jahren unternimmt CROSSING EUROPE vermehrt Anstrengungen im Zusammenhang mit nachhaltiger und klimaschonender Festivalarbeit. Dieses Jahr konnten wir zeitgleich ein Bündel von ressourcenschonenden Maßnahmen umsetzen, die es ermöglichen, dass CROSSING EUROPE als GreenEvent OÖ vom Klimabündnis Österreich Gmbh, Regionalstelle Oberösterreich zertifiziert wurde. Im Zuge dessen berücksichtigt das Festivalteam während des gesamten Prozesses der Festivalorganisation aktiv Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte: Es wird u.a. auf klimafreundliche Mobilität (bei Team und Gästen) und Ernährung (bei Festivalevents) geachtet, Ressourcen und Abfall werden geschont, und das Festival legt großen Wert auf Kommunikation dieser Maßnahmen und soziale Teilhabe.

Nachhaltig im eigenen Handeln

CROSSING EUROPE möchte mit diesem Schritt Nachhaltigkeit langfristig im eigenen Handeln implementieren, und dabei das Thema ganzheitlich in allen Bereichen einer Kulturveranstaltung dieser Größenordnung umsetzen. Ziel ist es, alle wesentlichen Organisationsprozesse hinsichtlich ihrer Klima- und Ressourcenverträglichkeit laufend zu analysieren und zu optimieren. Neben ökologischen Aspekten sind uns dabei auch intensive persönliche Kontakte zu unseren Veranstaltungspartner*innen, Sponsor*innen und Fördergeber*innen wichtig, mit denen wir eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit anstreben, um so gezielt nachhaltiges Verhalten zu fördern.

„Grüne“ Festivalarbeit

Aus unserer Sicht ist „grüne“ Festivalarbeit die beste Voraussetzung für dauerhaften, stabilen Erfolg. Gerade deshalb ist eine sorgfältige Planung und Abwägung von organisatorischen wie auch inhaltlichen Maßnahmen essentiell – selbstverständlich im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten. Folgende Eckpunkte sind 2020 wesentlich für unsere GreenEvent-Strategie:

//  Klimaschutz – Reisen & Logistik: Reduktion von Reisen und CO2-Kompensation (Festivalteam und Gäste; Filmkopien), Umstieg auf klimafreundliche Verkehrsmittel – europaweit, regional und lokal – sowie die Bewerbung von Alternativen im Rahmen der Festivalkommunikation.
Infos zur Anreise HIER
Im Festivalzeitraum 21.-26. April 2020 berechtigt der Festivalpass zur Gratis-Nutzung aller Fahrzeuge der LINZ AG LINIEN in der Kernzone Linz (ausgenommen Pöstlingbergbahn). Dank an die LINZ AG für diese Kooperation im Rahmen unserer GREEN EVENT Zertifizierung! 

//  Ressourcenschonung - Abfallvermeidung und –trennung, verantwortungsvoller Einsatz von Druckwerken und Festivalmedien sowie von Werbe- und Produktionsmitteln

//  Umwelt – Produkte & Lebensmittel – Zugang zum Festival: Catering für Festivalgäste (bio, fair, lokal und saisonal), Erhöhung der Barrierefreiheit (analog und digital)

Als mittelgroßes europäisches Filmfestival will CROSSING EUROPE auch weiterhin langfristig erfolgreich sein und gleichzeitig gesellschaftliche Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt wahrnehmen. Aus diesem Grund laden wir unsere Festivalgäste wie auch unsere Kooperationspartner*innen ein, sich auf nachhaltigen und klimafreundlichen Filmgenuss im Rahmen des Festivals einzulassen. Let’s go green!