Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Auf, in die 16. Runde

Nach der erfolgreichen Jubiläumsausgabe im vergangenen April, bei der an die 23.000 FestivalbesucherInnen gezählt werden konnten, rückt CROSSING EUROPE erneut den Kontinent Europa programmatisch in den Fokus. Als dezidiert pro-europäische Kulturveranstaltung will das Festival mit einer handverlesenen Auswahl von rund 170 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilmen eine differenzierte Sichtweise auf Europa im Hier und Jetzt ermöglichen. Von 25. bis 30. April 2019 verschreibt sich CROSSING EUROPE der Präsentation von anspruchsvollem europäischen Filmschaffen und lädt dazu wieder an die 150 Filmschaffende aus ganz Europa nach Linz ein, um dem Festivalpublikum direkten Austausch mit den Kreativen zu ermöglichen.

Derzeit geht es programmtechnisch im Festivalbüro schon hoch her: Mehrere hundert Filmeinreichungen sind bis jetzt eingetroffen und haben die intensive Sichtungsphase eingeläutet, etablierte Programmpartnerschaften werden fortgeführt und gleichzeitig neue Kooperationen aus der Taufe gehoben. Für die bereits im Oktober präsentierte YAAAS! Jugendschiene wurden inzwischen auch fünf Jugendliche nominiert, die als sogenannte „Young Programmers“ sechs Filme für die Wettbewerbssektion YAAAS! Competition auswählen und gegenwärtig dafür mitten in der Sichtung stecken.
Drei dieser Filme werden dann auch speziell für Schulklassen und Lehrlingsgruppen vormittags am Donnerstag, 25. und Freitag, 26. April sowie am Montag, 29. April programmiert, die Filmtitel sowie die ausführlichen Schulmaterialien (zur Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs) für diese drei Filmvorführungen sind ab Mitte Jänner online auf www.crossingEurope.at/yaaas