Zum Inhalt Zum Hauptmenü

CENTRAL BUS STATION

CENTRAL BUS STATION

Der 1967 geplante und erst 1993 fertig gestellte zentrale Busbahnhof in Tel Aviv ist einer der größten seiner Art. Dieser überdimensionierte Bau sollte durch seine bewusst komplizierte Innenarchitektur, die Menschen dazu verleiten, sich darin zu verlieren und dabei einem Kaufrausch zu verfallen.

Im Laufe der Zeit ist dieser Moloch aus Beton jedoch immer mehr zu einer temporären Zufluchtsstätte für Menschen geworden, die am sozialen Rand stehen - Flüchtlinge, Kriminelle, Prostituierte. Elšíks persönlicher Film führt uns in dieses Sammelbecken der israelischen Gesellschaft und gibt uns dabei auf ungewöhnliche Weise Einblick in die Geschichte dieses Landes.

 

Tomáš Elšík
Tomáš Elšík (b. 1986) originally graduated from FAMO in Písek and later studied editing at FAMU. His medium-length documentary “Message from Dement” (2012) about the punk and anti-fascist scene in São Paulo won an award at FAMUfest. He has also worked as an editor on several film and television projects, including director Kristina Nedvědová’s upcoming film “Snowing!”.

Film Selection: Central Bus Station (2018, doc) - Message from Dement (2018, medium-length doc)

Architecture & Society

Tomáš Elšík

Tschechien 2018
75 Minuten
Englisch/Hebräisch
OmeU

Screenings

26.04.2019, 16:30 Movie 3
Filmgast anwesend / Film guest present

28.04.2019, 20:00 KAPU
Filmgast anwesend / Film guest present

Zum Reservieren von Kaufkarten klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.

Drehbuch
Kamera
Ondřej Belica, Tomáš Elšík
Schnitt
Mariana Kozáková
Ton
Dominik Dolejší
Musik
Dominik Dolejší, Simeon Hudec
ProduzentInnen
Jitka Kotrlová, Ondřej Šejnoha, Petr Novák, Michal Mocňák

Trailer
Website

Produktion

Frame Films, R.U.R., Studio FAMU, Studio Bystrouška
Weltvertrieb

Frame Films

Weltpremiere / World Premiere
Sheffield Doc/Fest 2018

Premierenstatus / Premiere Status 
Austrian Premiere