Zum Inhalt Zum Hauptmenü

KOKO-DI KOKO-DA

KOKO-DI KOKO-DA

Elin und Tobias waren mal glücklich. So richtig glücklich. Vor vielen Jahren. Aber seitdem ist zu viel passiert, zu viel ist verloren gegangen. Ein gemeinsamer Zelturlaub soll retten, was zu retten ist. Aber gleich in der ersten Nacht schält sich ein Trio grotesker Figuren aus dem Finsterwald und attackiert das Paar, alldieweil ein Kinderlied singend. Koko-di Koko-da ist albtraumhafte Familienaufstellung als exzentrisches und experimentelles Kunsthorrorstück inklusive Animationssequenzen und Schattierungen von Torture Porn und Slapstick-Comedy: schwer zu kategorisieren und lange nachwirkend. (Markus Keuschnigg)

Johannes Nyholm
Johannes Nyholm, born in Sweden in 1974, is a director, producer, screenwriter and animator. He was educated in film, art, new media and animation, and manages his own production company. Nyholm first gained recognition for his animated film series “The Tale of Little Puppetboy” (2008). He debuted as a feature filmmaker with “The Giant”in 2016.

Film Selection: Koko-di Koko-da (2018) – Jätten (The Giant, 2016) - Las Palmas (2011, short) - Drömmar från skogen (Dreams from the Woods, 2009, short) – Dockpojken (Puppetboy, 2008, short) - Sagan om den lilla Dockpojken (The Tale of Little Puppetboy, 2008, short)

Nachtsicht / Night Sight

Johannes Nyholm

Schweden / Dänemark 2019
86 Minuten
Schwedisch/Dänisch
OmeU

Screenings

26.04.2019, 22:45 Ursulinensaal
Filmgast anwesend / Film guest present

28.04.2019, 11:00 City 2

Zum Reservieren von Kaufkarten klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.

Drehbuch
Kamera
Johan Lundborg, Tobias Höiem-Flyckt
Schnitt
Johannes Nyholm
Musik
Simon Ohlsson, Olof Cornéer
Mit
Ylva Gallon, Leif Edlund Johansson, Peter Belli, Katarina Jacobson, Morad Khatchadorian, Brandy Litmanen
ProduzentInnen
Johannes Nyholm, Maria Møller Christoffersen

Website

Produktion

Johannes Nyholm Produktion, Beofilm
Weltvertrieb

Stray Dogs

Weltpremiere / World Premiere
Sundance Film Festival 2019

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere