Zum Inhalt Zum Hauptmenü

REISE NACH JERUSALEM / The Chair's Game

REISE NACH JERUSALEM / The Chair's Game

Alice lebt in der Hipsterhochburg Berlin, ist Ende dreißig, Single und, seit sie ihren Job als Texterin verloren hat, schon eine Weile arbeitslos. Ehemaligen KollegInnen schwindelt sie erfolgreiche Selbstständigkeit vor, dabei ist ihr Konto längst leergefegt. Sie versucht ihre Motivation aufrecht zu erhalten, aber zahlreiche Bewerbungen gehen schief; und das Jobcenter verdonnert sie auch nur zu sinnlosen Weiterbildungskursen - bis Alice die Nase voll davon hat. Lucia Chiarla stellt eine kämpferische Frau und deren sozialen und persönlichen Abstieg ins Zentrum eines Dramas, das mit zahlreichen komischen Momenten gespickt ist. (Katharina Riedler)

Lucia Chiarla
Lucia Chiarla was born in Genova, Italy, and studied acting at the Civic School of Theater Paolo Grassi in Milano. She also studied literature at the University of Genova, and worked as an actress in theater and film productions. In 2005 she moved to Berlin. Her first film, “Bye Bye Berlusconi“ which she wrote and acted in, was shown at Berlinale in 2006. “The Chair's Game“ is her fiction feature debut.

Film Selection: Reise nach Jerusalem (The Chair's Game, 2018) - Reise nach Jerusalem (The Chair's Game, 2011, short)

Arbeitswelten / Working Worlds

Lucia Chiarla

Deutschland 2018
118 Minuten
Deutsch
OmeU

Screenings

26.04.2019, 20:30 Ursulinensaal
Filmgast anwesend / Film guest present

30.04.2019, 13:00 Ursulinensaal

Zum Reservieren von Kaufkarten klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin.

Drehbuch
Kamera
Ralf Noack, Steve Scholl
Schnitt
Aletta von Vietinghoff
Ton
Dmitriy Petrovski, Rico Prauss
Musik
Tobias Vethake
Mit
Eva Löbau, Veronika Nowag-Jones, Axel Werner, Beniamino Brogi, Julia Sophie Mink, Constanze Priester, Christian Schmidt, Nils Schulz
ProduzentInnen
Giulio Baraldi, Lorenzo Baraldi, Claudine Castay

Trailer
Website

Produktion

Kess Film, Schiwago Film, Camelot Berlin
Weltvertrieb

Slingshot Films

Weltpremiere / World Premiere
Filmfestival Max Ophüls Preis 2018

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere