Zum Inhalt Zum Hauptmenü

SILVANA

SILVANA

Mit ihren kompromisslosen Lyrics gegen alle Formen der Unterdrückung hat die schwedische Rapperin Silvana Imam Skandinavien im Sturm erobert. Der Film folgt Silvana auf ihrem Weg von der Untergrundkünstlerin zur Ikone, die Preise gewinnt und eine fast mythische Liebesbeziehung zur schwedischen Pop-Künstlerin Beatrice Eli aufbaut. Nach nur einem Jahr im Rampenlicht kommt es jedoch zu einem abrupten Ende: Silvana bricht unter dem Druck zusammen, sie hat die Schnauze voll von all dem, was das Label "starke Frau" mit sich bringt. Sie beschließt, neue Seiten von sich selbst zu zeigen, weil "es keine Superhelden gibt, nur Menschen."

Mika Gustafson, 
Olivia Kastebring, Christina Tsiobanelis

Mika Gustafson (born 1988), Olivia Kastebring (born 1987) and Christina Tsiobanelis (born 1987) met studying film at Fridhem Folkhögskola and have formed
a trio that enables them to work with their own innovative style. Previously, they have directed short films and music videos. “Silvana” is their feature debut.

Film Selection: Silvana (2017, doc)

European Panorama Documentary

Mika Gustafson, Olivia Kastebring, Christina Tsiobanelis

Schweden 2017
DCP / color
91 Minuten
Schwedisch / Englisch
OmeU

Drehbuch
Kamera
Mika Gustafson, Olivia Kastebring, Christina Tsiobanelis
Schnitt
Charlotte Landelius
Ton
Mira Falk, Brian Dyrby
Musik
Therese Helgesson
Mit
Silvana Imam, Beatrice Eli
ProduzentInnen
Stina Gardell, Anna Weitz

Trailer

Produktion

Mantaray Film
Weltvertrieb

Rise And Shine

Weltpremiere / World Premiere
International Documentary Festival Amsterdam 2017

Premierenstatus / Premiere Status
Austrian Premiere