Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Competition Fiction

Elf Österreichpremieren bietet heuer diese Sektion, die thematisch wie formal ein breites Spektrum aufweist. In den ausgewählten Spielfilmen erlebt man junge Menschen am Scheideweg (KÖRFEZ), am Sprung ins „richtige“ Erwachsenenleben (ANTÓNIO UM DOIS TRÊS) oder gefangen zwischen zwei Kulturen (CHARMØREN, HVA VIL FOLK SI), dysfunktionale Familien- und Geschwisterbeziehungen (IL CRATERE, VINTERBRØDRE), weibliche Selbstermächtigung (SASHISHI DEDA) und Beziehungen im emotionalen Ausnahmezustand (HJÄRTAT, MARTESA, MORIR, SOLDAŢII. POVESTE DIN FERENTARI).

Drei der im Wettbewerb vertretenen RegisseurInnen waren bereits in früheren Jahren bei CROSSING EUROPE vertreten. Silvia Luzi und Luca Bellino gewannen 2014 den CROSSING EUROPE Social Awareness Award – Best Documentary für DELL’ARTE DELLA GUERRA, Hlynur Pálmason war mit dem mittelangen Kurzfilm EN MALER in der Cinema Next Europe Sektion 2015 zu Gast. 

Weiterlesen