Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Cinema Next Europe

2015 setzte CROSSING EUROPE in Kooperation mit der Nachwuchsinitiative Cinema Next mit dem Programmschwerpunkt Cinema Next Future erstmals einen Fokus auf die „next generation“ europäischer FilmemacherInnen.

Diese als Plattform für europaweiten Austausch und Vernetzung gedachte Schiene geht damit heuer in die dritte Runde. Erneut stehen das Entdecken von frischen Stimmen und die Förderung des jungen europäischen Kinos im Vordergrund. In sechs handverlesenen Filmprogrammen, subsumiert unter dem Titel Very Bright Future, werden starke Positionen des jungen europäischen Films vorgestellt: junge FilmemacherInnen, die mit ihren aktuellen Arbeiten starke Visitenkarten vorlegen – die aus kuratorischer Sicht nicht nur ein Versprechen für das europäische Kino und seine Kunst sind, sondern auch für ihr Publikum. Dabei werden die Geschichten und deren filmische Umsetzung keinesfalls gefälliger oder weniger mutig: vom Kurzfilm bis zum abendfüllenden Spielfilm, von Festivalerfolgen (DIE BESTE ALLER WELTEN, DAS UNMÖGLICHE BILD) über künstlerische Arbeiten (I AM TRULY A DROP OF SUN ON EARTH) bis hin zu schonungslosen Dokus (IKONA) reicht die Bandbreite.

Neben der Präsentation von Filmprogrammen umfasst diese Programmschiene ein Rahmenprogramm, zu dem Filmstudierende, angehende Film-, Medien- & KulturwissenschafterInnen sowie junge Nachwuchskräfte im Filmbereich herzlich eingeladen sind. Geplant ist eine Case Study (u.a. mit der kroatischen Regisseurin Hana Jušić, die 2016 mit dem Film NO WOLF HAS A HOUSE in der Cinema Next Europe-Sektion bereits vertreten war und dieses Jahr mit QUIT STARING AT MY PLATE im Wettbewerb Fiction vertreten ist) zum Thema „Festival Strategies“ genauso wie Vernetzungstreffen und informelle Gesprächsrunden. Mit Cinema Next Europa soll im Rahmen des Festivals eine europäische Plattform für den filmischen Nachwuchs geschaffen werden. Diese Sektion richtet sich zum einen an all diejenigen FilmemacherInnen, die einen Schritt weiter in Richtung professionelle „Filmkarriere“ gehen möchten und zum anderen an ein am Filmschaffen der „next generation“ interessiertes Publikum.

Weiterlesen