Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Competition Fiction

Zwölf Filmentdeckungen bietet heuer diese Sektion, zehn Langfilmdebüts und zwei zweite Langfilme. Drei der Wettbewerbsbeiträge erzählen Coming-of-Age Geschichten in verschiedenen Variationen vor atemberaubenden Landschaftskulissen (ANIŞOARA, HJARTASTEINN und PÄEVAD, MIS AJASID SEGADUSSE).

Visuell faszinierend ist auch der georgische Beitrag SKHVISI SAKHLI, der das Thema “Displaced Persons” im Abchasien-Konflikt der 1990er aufgreift. Gesellschaftspolitischen Fragestellungen gehen, wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise, BEZBOG und SELBSTKRITIK EINES BÜRGERLICHEN HUNDES nach. “Junge Erwachsene unter Druck” könnte das Überthema zu den anderen sechs Filmen der Sektion lauten: Ob angehende dänische Mediziner kurz vorm Schritt ins “richtige” Leben (I BLODET), der harte Alltag dreier Straßenprostituierte mit gegensätzlichen Lebensträumen (VÂNĂTOARE), oder dysfunktionale familiäre Konstellationen, die die Hauptfiguren zum Handeln zwingen (COMPTE TES BLESSURES, THE LEVELLING, NE GLEDAJ MI U PIJAT, ŠVENTASIS).

Weiterlesen