Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Medienecho 2020

Crossing Europe Extracts: Mit zehn Filmen in zehn Länder. […] Das Crossing Europe trägt Europe nicht nur im Titel. Das Filmfestival umarmt Länder und Filmschaffende und hat dem Publikum noch jedes Jahr herausragende Geschichten gezeigt. Jetzt hat Intendantin Christine Dollhofer mit ihrem Team binnen kürzester Zeit Aufführungsrechte neu verhandelt: In dieser Woche, in der das Crossing Europe in Linz geplant war, wandern zehn der Filme des diesjährigen Programms ins Internet.
Maria Motter / fm4.orf.at (AT)

Crossing Europe wandert ins Netz aus. Mit einem Live-Filmabend und zehn ausgewählten Filmen aus dem Programm will Crossing Europe zeigen, was gezeigt worden wäre.
Claudia Stelzel-Pröll / kurier.at (AT)

Filmfestival anders. Crossing Europe verlegt das Programm.
Jasmin Gaderer / Neue Kronen Zeitung (AT)

Mit Crossing Europe in den Herbst – Linzer Filmfestival in Teilen. Insgesamt präsentiert Crossing Europe diesen Herbst knapp 100 Filme und meldet sich so nicht nur lautstark zurück, sondern, so hoffen die Veranstalter, setzen damit auch ein starkes Zeichen für die Institution Kino.
Mariella Moshammer / Neues Volksblatt (AT)

Crossing Europe legt sich nicht zur Ruh. Das Festival, das in den Kinosälen nicht stattfinden kann, findet andere Wege zum Publikum. […] Crossing Europe geht sogar über das ursprüngliche Festivalende, den 26. April, hinaus und wandert ins Netz.
Isabelle Lagemann / Oberösterreich Heute – ORF TV (AT)

Stück für Stück zum „Crossing Europe“-Glück. Corona verhinderte im April das Linzer Filmfestival als großes Ganzes. […] Denen, die Intendantin Christine Dollhofer und ihr Team kennen, war aber eines klar: Sie würden nie zulassen, etwas Zusammengehörendes dem Verfall zu überlassen. Bei einem Festival, das sich im Dienste der Verbundenheit eines stark geprüften Kontinents sieht, kann das gar nicht Teil seiner Philosophie sein.
Nora Bruckmüller / OÖNachrichten (AT)

Filmfest im „Trotzdem“-Modus: Griechische Tomaten, holländische Teenager, ein französischer Unsichtbarer und tschechische Elektromusik: Was in dem 157 Filme zählenden Crossing Europe Festival ab Dienstagabend in Linz gefeiert worden wäre, kommt nun in einem zehn Filme umfassenden Programm nach Hause. Gelungen ist in zehn Filmen ein repräsentativer Querschnitt aus zehn verschiedenen europäischen Ländern und fünf Programmaktionen, „ein kleines Panorama aus dem Festival“.
Magdalena Miedl / orf.at (AT)

Anspruchsvolles und junges Kino aus Europa. Auch bei der 17. Ausgabe von Crossing Europe will man genau das zeigen. Diesmal eben im Netz. […] Mit Crossing Europe Extracts zeigt das internationale Filmfestival einen repräsentativen Querschnitt aus den verschiedenen europäischen Ländern und Programmsektionen.
Tiziana Arico / ZiB – ORF TV-Kultur (AT)

Nachdem schon die Diagonale im März abgebrochen werden und auf eine digitale Version ausweichen musste, hat auch das Crossing Europe Filmfestival Linz schnell auf die außergewöhnliche Situation reagiert und ein digitales Programm zusammengestellt. […] Die überschaubare Auswahl von zehn Filmen (sechs Spiel- und vier Dokumentarfilme) kann noch bis inklusive 20. Mai angeschaut werden und zeigt einmal mehr die exzellente Kuration des Festivals, auch in schwierigen Zeiten wie diesen.
Ania Gleich / skug.at (AT)

Filmfestival zum Hinstreamen: Online-Ausgaben sind für Filmfestivals noch Neuland. Das Linzer Crossing Europe bietet nach seiner Absage nächste Woche zehn "Extracts" an. […] Crossing Europe geht‘s mehrgleisig an. Einzelne Programmpunkte wie das Tribute zur Künstlerin VALIE EXPORT sollen im September im Rahmen der Ars Electronica nachgeholt werden. Bis dahin gilt es, Reisen virtuell zu planen – auch wenn einem das Bewegungsmotiv des auf europäischen Austausch gepolten Festivals die momentane (Zwangs-) Lage besonders bewusst macht.
Dominik Kamalzadeh / Der Standard | standard.at (AT)

Crossing Europe: abgesagt, aber nicht tot. […] Mit mehr als eineinhalb weinenden Augen finden es natürlich auch wir schade, Crossing Europe nicht in vollem Umfang erleben zu können. Auf ein Wiedersehen 2021 – wo dann hoffentlich die Sucht nach Filmen das einzig Ansteckende während Crossing Europe sein wird!
Christoph Leeb / subtext.at (AT)