De memoria et reminiscentia

 
De memoria et reminiscentia is filmic contemplation on the theme of ’remembering & forgetting‘. As a whole it is a collage of quotations, starting with Aristotle’s “De memoria et reminiscentia"

Director's Biography
CRISTÓBAL HORNITO (Christoph Hornak), geb. 1985 in Wels. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien. Seit 2009 studiert er an der Akademie der bildenden Künste „Kunst und Film“ bei Harun Farocki.

Filme (Auswahl): Puškino (2008), Die Willkür, die der auteur Zufall nannte (2009), Icarus – Die Photographie des ausgelöschten Schlosses (2009; CE '10), 120 (2010), All this automatic filmmaking I tried to understand (2010)
Local Artists 2011
Cristobal Hornito
Austria 2011
9 minutes
OV with English subtitles